Coextrusion

Mit der Kombination einer Einschichtdüse mit einem Coextrusionsadapter lassen sich Lagenkonfigurationen flexibel aufbauen.

Damit lassen sich anspruchsvollste Verbundfolien und -platten realisieren.

Schnelle Umrüst­zeiten sind auch hier selbstverständlich. Eine weitere interessante Variante ist die Kombination von Mehrschichtdüse und vorgeschaltetem Coextrusionsadapter. Hiermit lassen sich Mehrschichtverbunde in verschiedenen Kombinationen herstellen.

Feedblock (Typ Rundverteiler)

Anzahl Schichten:     3
Merkmale:                 fester Verteilereinsatz 
Anwendung:              Glasklare Platten und Folien aus PETG, PC, PMMA, etc.

Der Feedblock dient zur Verarbeitung von Materialien mit ähnlichen Fließeigenschaften für ein oder zwei Zusatzschichten. Durch die tot-zonenoptimierte Strömungsgeometrie ist er speziell für den Einsatz bei glasklaren Anwendungen (UV-Schutz auf transparenten Folien oder Platten) geeignet.

Weiterhin findet dieser Feedblock Anwendung bei Mehrkanaldüsen, um zusätzliche Schichten ähnlich fließender Materialien im Hauptkanal zu erzeugen. Damit ist es beispielsweise möglich mit einer Dreikanaldüse fünfschichtige Produkte herzustellen.


Feedblock Typ Rechteck – Verteiler  (einstellbar)

Anzahl Schichten:     3
Merkmale:                 Einstellbare Verteilung im Betrieb über Drehelemente und Flügel
Anwendungen:        Mehrschichtige Platten aus HIPS, ABS, TPU, etc. für technische Anwendungen, Tiefziehfolien aus PET, PP, HIPS, etc.

Aufgrund der verstellbaren Drehelemente und Flügel weist dieser Feedblock eine hohe Flexibilität hinsichtlich der Verarbeitung von Materialien mit unterschiedlichen Fließeigenschaften auf.


Feedblock Typ Rechteck – Verteiler  (einstellbar)

Anzahl Schichten:      7
Merkmale:                   Einstellbare Verteilung im Betrieb über Drehelemente, spezifische Randeinkapselung 
Anwendungen:          Mehrschichtige Polyolefin-Folien mit EVOH-Barriere und Klebschicht, z.B als coextrudiertes Tubenlaminat

Mehrschicht-Feedblock mit verstellbaren profilierten Drehelementen zum Einstellen der Verteilung der einzelnen Schichten. Speziell optimiert für die Herstellung von Barrierefolien mit hohen Anforderungen an die Schichtdickenverteilung. Über den internen tauschbaren Randeinkapselungseinsatz kann eine spezifische Anpassung der Randeinkapselung stattfinden.

 

 

Extrusionsanlage BREYER OptiFlex für optische Folien

Folien bekommen Sie heute an jeder Ecke - geglättete Flachfolien in minimalen Dicken für hohe Ansprüche nicht. Um sich hier als Hersteller in einem interessanten Markt zu etablieren, bieten unsere Folienanlagen die besten Voraussetzungen.

Extrusionsanlage BREYER ThermoFlex für Tiefziehfolien

Gerade in schwierigen Märkten mit starkem Wettbewerb ist es hilfreich, sich mit besonderen Merkmalen abzuheben. Eine bessere Qualität zahlt sich auch hier immer aus.


Extrusionsanlage BREYER TubeFlex

Flachfolien-Extrusionsanlage zur Herstellung von hochwertigem Tubenlaminat. Mit der BREYER TubeFlex Anlage können Farben, Materialien, Schichtdicken und zusätzliche Dekore höchst flexibel zu einer Flachfolie kombiniert werden.

Extrusionsanlage für glasklare Platten

Kaum ein anderes Produkt ist besser geeignet, die Bedeutung von Licht und Transparenz besser hervorzuheben, als die glasklare Platte.



Extrusionsanlage für technische Platten

Kaum eine andere Branche stellt so hohe Ansprüche und Anforderungen an Flexibilität bei der Produktion wie die Automobil- und Konsumgüter-industrie. Schnelligkeit und hohes Anpassungsvermögen sind deshalb überlebenswichtig,